Bunbus Weg

Ein geheimnisvoller Begriff und eine Reise

Bunbus Weg — Eine Reise zu Deinem Ikigai

Foto: unsplash Jordan McQueen

„Bunbus Weg“ steht als Metapher für den Prozess die äußere Welt mit unserer inneren Welt in Resonanz zu bringen. Das Kompositum Bunbu (jap.) besteht aus zwei chinesischen Schriftzeichen (Kanji) bun (文) und bu (武).

Bun steht für Themen wie „Schönheit, schöne Künste, Ordnung, Struktur“. Bu steht für „Speer, Kampf, Kämpfer“. In dieser Symbiose beschreibt Bunbu eine geistige Haltung der Kultivierung – »Der friedvolle Krieger« – des sich zwischen die Welten begebens, des sich selbst erkundens und erforschens. Bunbu als Begrifflichkeit aus der Welt der japanischen Kampfkünste steht für Pinsel und Schwert, Sanftheit und Härte, Wasser und Metall, Himmel und Erde, Schönheit und Vergänglichkeit. Es steht letztlich als Metapher für unsere Welt, für eine grundlegende Gesetzmäßigkeit unseres Lebens. Dieses Leben welches sich zwischen oben und unten, innen und außen, weiblich und männlich, hell und dunkel, rechts und links, für uns entfaltet.

Bunbus Weg – Eine Reise zu Deinem Ikigai 10.10.2017 — 15.10.207

In diesem Leben stoßen wir gelegentlich an Punkte an denen es nicht weitergeht, wir fest hängen, wir zweifeln und uns in unseren Gedankenkonstrukten verfangen. Dann lohnt es sich aus sich selbst herauszutreten, Abstand zu gewinnen um sich Fragen zu stellen wie: Was will ich?, Wer bin ich wirklich?, Wie möchte ich leben?, Was ist mir echt wichtig?, Was kann ich beitragen?, Wofür bin ich hier? – in Japan hat sich für diesen Prozess der Fragestellungen seit Jahrzehnten ein Begriff etabliert: Ikigai (生き甲斐) „das, wofür es sich lohnt, jeden Morgen aufzustehen“. Hinter Ikigai verbirgt sich eine reiche Fülle an konkreter Fragestellung einerseits und Raum für Intuition andererseits, für stille Erforschung des Selbst und des wieder hineintretens in das Leben.

Hinter Bunbus Weg verbirgt sich eine fünftägige Seminar-Reise (10.10.2017 — 15.10.2017), eine Reise zu deinem Ikigai.  Dieses Seminar-Angebot richtet sich an Interessierte zur Orientierung innerhalb eines persönlichen Transformationsprozesses, einer persönlichen Neuausrichtung der Lebensplanung, als Asskick um wichtige persönliche Prozesse in Gang zu bringen sowie als Inspirations- und Motivationsquelle. In diesen fünf Tagen ziehen wir uns an den Kamm des polnischen Riesengebirges zurück um Ikigai in uns aufzuspüren, zu erforschen, uns tiefer kennenzulernen, persönliche Nüsse zu knacken um letztlich mit einem Koffer voll Input, Kraft und vor allem Mut zurückzukehren.

Die fünf Tage sind mit einem ausgewogenen Programm dahingehend konzipiert, dass zwischen Aktivität und Ruhe, persönlicher Stille und Rückzug, Dialog und Monolog, genügend Raum zur Exploration einerseits und natürlicher Zeit andererseits für jeden Teilnehmer zur Verfügung steht. Die gemeinsamen Workshop-Module gehen in Kalligrafie, Bogenschießen, Kampfkunst, Meditation, Wandern und einfach Seele baumeln lassen über und verschmelzen damit die Woche zu einer einmaligen Weg-Erfahrung. Abgerundet wird das Angebot durch einen faszinierenden Veranstaltungsort, das Dom Parada am Rande des Riesengebirges, und den Gastgebern die künstlerisch und kulinarisch zu überzeugen wissen.

Download Ausschreibung Ikigai-Reise

Download Zeitplan